Verband

Allgemeines zur Mutterkuhhaltung

In Bayern werden zur Zeit über 80.000 Mutterkühe gehalten. Momentan stehen ca. 6% aller bayerischen Kühe in Mutterkuhherden. Besonders marginale Grünlandstandorte, vorzugsweise in Mittelgebirgslagen, sowie nicht ackerfähige Restgrünlandflächen sind wie geschaffen für diese extensive Form der Rinderhaltung. Sie leistet dadurch auch einen wertvollen Beitrag zur Pflege der bayerischen Kulturlandschaft.

Verband FVB

Der Fleischrinderverband Bayern e.V. zählt ca. 800 Mitgliedsbetriebe (Herdbuchzüchter und Mutterkuhhalter), die von Ansbach aus betreut werden. Im Sommer 1997 wurde Ansbach durch die Zusammenlegung der Geschäftsstelle, der Zuchtleitung und des Marktortes zum Zentrum der bayerischen Fleischrinderzucht. Ende 2005 schließlich erfolgte der Umzug der Geschäftsstelle auf das Gelände der Rezathalle, somit sind Markt und Geschäftsstelle an einem Ort vereint.

 

Kontakt
Fleischrinderverband Bayern e.V.
Postfach 1843, 91509 Ansbach
Kaltengreuther Str. 1, 91522 Ansbach
Telefon (0981) 48841-0
Telefax (0981) 48841-311

07.10.2021

15. November 2021 nicht vergessen!!

 Förderung gefährdeter einheimischer landwirtschaftlicher Nutztierrassen (Rind)



weiterlesen


17.09.2021

Das Weideschild "Wölfe" ist wieder lieferbar.
weiterlesen


21.07.2021

Wolf, Luchs oder Bär

Meldungen bei Sichtbeobachtungen, möglichen Wildtierrissen.....


weiterlesen