Startseite

Mitgliederversammlung am 03. Oktober 2021 in Wald/Allgäu

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 03. Oktober 2021 in Wald haben wir einen Gastvortrag von Frau Sabine Leopold, agrarheute, zum Thema "ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Landwirtschaft richtig ins Bild setzen" gehört. Die Wirkung von Bildern ist enorm, weshalb sich jeder, der Bilder veröffentlicht, der Aussagekraft bewusst sein sollte. Für die Erstellung von positiv wirkenden Bildern, z.B. von Verkaufstieren, gilt es, eine ganze Reihe von Voraussetzungen zu beachten.
Lesen Sie hierzu die beiden Vorträge von Frau Leopold im Mitgliederbereich.

 


 

Betriebsbesuche

Im Rahmen unserer kleinen Lehrfahrt am 02. Oktober vor unserer Mitgliederversammlung haben wir den Blonde d Aquitaine-Zuchtbetrieb von Alois Haggenmüller und den Charolais-Zuchtbetrieb von Carolin Ruppe in Kempten besucht.

Bei herrlichem Wetter hatten wir einen sehr interessanten, informativen und geselligen Nachmittag. Herzlichen Dank an die Familien der beiden Betriebe.

Haggenm1 [Haggenmueller.jpg,93 KB] Haggenm2 [Haggenmueller-Bulle.jpg,112 KB]

Haggenm3 [Haggenmueller-Herde.jpg,118 KB] Ruppe1 [Ruppe1.jpg,109 KB]

Ruppe2 [Ruppe2.jpg,88 KB] Ruppe3 [Ruppe3.jpg,92 KB]

Geschenk [Geschenk.jpg,106 KB]

 


 

VORANKÜNDIGUNG



Bericht 2018



Natürlich Mutterkuhhaltung

Unser Leitfaden "Natürlich Mutterkuhhaltung" mit Informationen rund um Fleischrinderzucht und Mutterkuhhaltung ist fertiggestellt.
Die Broschüre kann bei uns gegen eine Schutzgebühr erworben werden.

Natürlich Mutterkuhhaltung Deckblatt [Natuerlich_Mutterkuhhaltung_Deckblatt (2).JPG,54 KB]

Natürlich Mutterkuhhaltung Inhalt [Natuerlich_Mutterkuhhaltung_Inhalt.JPG,68 KB]

 


Sechs Wolfsgebiete in Bayern
Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat auf seiner Internetseite  die Wolfsgebiete in Bayern definiert.

Jedes Wolfsgebiet stellt die Orte, an denen standorttreue Wölfe nachgewiesen wurden mit einer Pufferzone (30km Radius) dar.

Wolfsgebiete:

Dort ist ab sofort eine Antragstellung im Rahmen des Förderprogramms "Investition Herdenschutz Wolf" möglich. Wir empfehlen diese Förderprogramm in Anspruch zu nehmen.
Damit bei evtl. Folgeschäden nach Ausbruch der Tiere der Mutterkuhhalter seine Sorgfaltspflicht erfüllt hat.

Außerdem gibt es weitere Gemeinden in folgenden Gebieten (meist Aufgrund von Wolfssichtungen) die aktuell in der Förderkulisse für Zaunbau zu finden sind:

  • Chiemgauer Alpen
  • Werdenfelser Land
  • Ammergebirge
  • Allgäu
  • Schwaben, Raum Aichach
  • Oberpfälzer Wald
  • Odenwald

Unter folgendem Link können detaillierte Informationen hinsichtlich der Wolfsgebiete und der Förderkulissen für Zäune und Herdenschutzhunde gefunden werden:
 https://www.lfu.bayern.de/natur/wildtiermanagement_grosse_beutegreifer/wolf/wolfsgebiet e/
 https://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/244077/index.php

 https://www.lfl.bayern.de/itz/herdenschutz/index.php

 


 

Weideschild Mutterkuhhaltung [Weideschild_Naturschutz_FVB.jpg,64 KB]

Unterstützen Sie die Öffentlichkeitsarbeit und informieren Sie den Verbraucher über Ihre Mutterkuhhaltung.

Die Schilder (42 x 59cm) können in der Geschäftstelle des FVB bestellt werden.
0981-488410   roswag@fvb-bayern.de

 

Ebenfalls wieder verfügbar ist das Weideschild Wolf.

Weideschild Wolf [Weideschild_wolf.jpg,67 KB]

 


Kontakt
Fleischrinderverband Bayern e.V.
Postfach 1843, 91509 Ansbach
Kaltengreuther Str. 1, 91522 Ansbach
Telefon (0981) 48841-0
Telefax (0981) 48841-311

07.10.2021

15. November 2021 nicht vergessen!!

 Förderung gefährdeter einheimischer landwirtschaftlicher Nutztierrassen (Rind)



weiterlesen


17.09.2021

Das Weideschild "Wölfe" ist wieder lieferbar.
weiterlesen


21.07.2021

Wolf, Luchs oder Bär

Meldungen bei Sichtbeobachtungen, möglichen Wildtierrissen.....


weiterlesen

Werbepartner des Fleischrinderverbandes 2021

Patura Logo [patura_logo.png,21 KB]

Wahl Logo [Wahl.jpg,5 KB]

Logo Bauereiß [image.png,89 KB]

BVN Logo [BVN.jpg,150 KB]Greifenberg [Greifenberg.jpg,218 KB]