Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Fleischrinderverband Bayern e. V.
Kaltengreuther Str. 1
91522 Ansbach

Vertreten durch:

1. Vorsitzende: Erika Sauer

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 981 48841-0
Telefax: +49 (0) 981 48841-311
E-Mail: info@fvb-bayern.de

Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht:Vereinsregister Ansbach
Registernummer: VR 839

Umsatzsteuer:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE132274860

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Fleischrinderverband Bayern e. V.
Kaltengreuther Str. 1
91522 Ansbach

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Kontakt
Fleischrinderverband Bayern e.V.
Postfach 1843, 91509 Ansbach
Kaltengreuther Str. 1, 91522 Ansbach
Telefon (0981) 48841-0
Telefax (0981) 48841-311

19.09.2018

Sachkundelehrgang

Transportsachkundelehrgang für Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine und evtl. Einhufer

Mittwoch, 12.12.2018 - Freitag, 14.12.2018
Tierhaltungsschule, Markgrafenstraße 1, 91746 Weidenbach


weiterlesen

07.09.2018

Antragsstellung gefährdete Rinderrassen

Nicht vergessen

Termin 15. November 2018

Antragsstellung auf Auszahlung eines Zuschusses zur Erhaltung  gefährdeter
einheimischer landwirtschaftlicher Nutztierrassen - Rinder
weiterlesen


23.08.2018

Dürregeschädigete

Dürre in der Landwirtschaft/Sofortprogramm der Staatsregierung

hier die ersten Informationen - Bayernkarte

Das Bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 8. August auf die lang anhaltende Trockenheit reagiert und
ein Sofortprogramm für die Landwirtschaft auf den Weg gebracht.
 

Ein ergänzender Anwendungserlass in Abstimmung mit dem Staatsministerium der Finanzen,
für Landesentwicklung und Heimat ist in Vorbereitung.
weiterlesen